Wann ist eine Pfanne kaputt?

Hochwertig beschichtete Pfannen sind wegen ein paar Kratzern in der Oberfläche noch lange nicht kaputt. Viele Beschädigungen sind nur kleine Fehler, welche sich nicht auf das Kochverhalten und Qualität auswirken. Wann ist eine Pfanne kaputt?

Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass man beschichtete Pfannen sofort entsorgen sollte, wenn sich Kratzer auf der Oberfläche zeigen. Eine echte Teflon-Beschichtung sowie hochwertige Antihaft-Beschichtungen geben für den Menschen keine giftigen Stoffe ab, so dass die Pfannen gefahrlos weiter verwendet werden können. Wenn die Beschichtung allerdings anfängt sich zu lösen, so sollte die Pfanne entsorgt werden. Wer möchte schon die Beschichtung mitessen?

Beschichtungen bei Billig-Pfannen

Hat man eine günstige Pfanne im unteren Preissegment bis 20 Euro zu Hause, bei welcher sich die Beschichtung löst, so sollte man diese lieber wegwerfen. Bei Überhitzung geben diese günstigen Pfannen ebenfalls große Mengen an Benzol ab, welches dafür bekannt ist krebserregend zu sein.

Wann ist die Pfanne kaputt?

Spätestens wenn sich größere Stücke ab 2mm der Beschichtung lösen oder diese am Rand aufplatzt, so sollte man sich von der Pfanne trennen. Ebenfalls entsorgen sollte man die Pfanne, wenn sie aufgrund von Kratzern oder eingebrannter Öle ihre Antihaft-Eigenschaften verliert und das Kochgut an der Pfanne festklebt.

Wenn sich der Pfannenboden wölbt und die Pfanne nicht mehr plan auf der Kochplatte aufliegt, so wurde diese offensichtlich überhitzt und die Pfanne hat Schaden genommen. Eine gleichmäßige Verteilung der Hitze ist damit nicht mehr gewährleistet und so sollten auch diese Pfannen entsorgt werden.

Tipps für eine lange Lebensdauer

Damit die Pfanne lange hält, sollte man eine Überhitzung vermeiden. Die meisten Pfannen halten eine Menge aus, jedoch schafft man es leicht die Pfanne auf über 300° Grad zu erhitzen, welches viele Pfannen nicht aushalten und in der Mitte Blasen bilden und mit der Zeit die Beschichtung abplatzt oder sich der Boden wölbt.

Ein häufiger Fehler ist auch die Benutzung der falschen Fette. Olivenöl zum Beispiel darf nicht heiß erhitzt werden und ist zum Braten nicht geeignet.

Scharfes Geschirr wie Gabel, Messer und scharfkantige Hölzer haben in einer beschichteten Pfanne ebenfalls nichts zu suchen.

Tags:

Teile uns deine Meinung mit

      Hinterlasse einen Kommentar

      Pfannen-Tipps.de